Elisabethallee 61-63, 1130 Wien

Arztbesuch nach Terminvergabe
01/877 23 47 oder allgemeinmedizin@amkueniglberg.at

Kochrezepte

Die Kochrezepte unserer Diätologin Alexandra Maydell sind nicht nur gesund und einfach zuzubereiten, sondern schmecken auch hervorragend!

Grüne Spargel und Tomaten Pasta

Zutaten für 2 Portionen

  • 500g grüner Spargel
  • 200g Tomaten
  • 1 kl Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Oregano, frisches Basilikum
  • 380g Penne (2 Personen)
  • Parmesankäse

Zubereitung

Zwiebel kleinschneiden und mit Olivenöl ein paar Minuten anrösten, kleingeschnittene Tomaten und Oregano zugeben, salzen und pfeffern, nach einigen Minuten den grünen Spargel, in 2 cm Stücke geschnitten, hinzufügen, Deckel drauf und durch garen.

Inzwischen Nudelwasser zum Kochen bringen, Nudel, wie auf der Packung beschrieben, kochen, ab seien und mit der fertigen Sauce vermischen.

Zum Schluss frisches Basilikum hinzufügen und servieren.

Frisch geriebener Parmesankäse rundet den Geschmack ab

Info der Diätologin:

Diese Speise eignet sich gut für Patienten mit

  • Diabetes
  • erhöhtem Cholesterin
  • erhöhten Triglyceriden
  • Gicht

Dieses Rezept eignet sich sowohl für Vegetarier als auch für Veganer (ohne Parmesankäse).

Quinoa-Radicchio Salat mit Mozzarella

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 mittelgroßer Kopf Radicchio
  • 80 g Quinoa
  • 20 g Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • 1 Packung Mozzarella
  • Salz, Pfeffer, Öl, Balsamicoessig

Zubereitung

Radicchio waschen und in kleine Stücke schneiden.

Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und im Öl kurz dünsten, dann Quinoa zugeben, salzen und mit 200 ml Wasser aufgießen, zugedeckt ca 15 Minuten köcheln lassen, dann Hitze abdrehen und nochmals 15 Minuten quellen lassen.

Mozzarella kleinwürfelig schneiden.

Für die Marinade 2 Esslöffel Öl mit Balsamicoessig, Salz und Pfeffer sehr gut verrühren.

Den abgekühlten Quinoa, rohen Radicchio, Mozzarella mit der Marinade vermischen und den Salat genißen.

Info der Diätologin:

Radicchio gehört zu den Bittersalaten und unterstützt die Leberregeneration
Dieser Salat ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Geeignet

  • Diabetes Mellitus
  • Gicht
  • Reduktionskost


Dieses Rezept ist für Vegetarier geeignet.

Gerstengraupenrisotto

Zutaten für 2 Portionen

  • 120g Gerstengraupen
  • 1 Packerl Wurzelgemüse
  • 100g Zwiebel kleingeschnitten
  • 1 EL ÖL
  • 2 St Paprika
  • Salz, Pfeffer
  • ev. Parmesankäse

Zubereitung

Gerstengraupen mit ca 250 ml Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen und die Hitze nach 10 Minuten ausschalten. Weitere 15 Minuten quellen lassen.

Inzwischen die Zwiebel mit dem Öl in einer Pfanne andünsten, das sehr klein geschnittene Wurzelgemüse zugeben, etwas salzen und weiter dünsten mit geschlossenem Deckel.

Nach ca 10 Minuten die klein geschnittenen Paprika dazu mischen, alles fertig garen, zum Schluss würzen und eventuell frische Kräuter dazugeben.

Info der Diätologin:

Ich empfehle, den Risotto mit grünen Blattsalaten zu essen.

Frisch geriebener Parmesankäse rundet den Geschmack ab.

Eignet sich für Diagnosen wie

  • Gicht
  • erhöhte Cholesterinwerte
  • erhöhte Triglyceride

Dieses Rezept eignet sich sowohl für Vegetarier als auch für Veganer (ohne Parmesankäse).